Pfarrgemeinde
Allgemein
Dieser Bau war ursprünglich eine gotische Wehrkirche mit Wassergraben an der Südspitze des Angers gelegen. Dass die heutige Kirche von Grund auf neu erbaut worden ist, wie die kanonische Visitation 1646 sagt, kann nicht stimmen, denn Altarraum und Stützpfeiler des Kirchenschiffes stammen aus der gotischen Zeit.

Der viergeschossige Westturm mit armierten Kanten ist im Kern mittelalterlich. Der achtseitige Pyramidenhelm aus Stein stammt aus dem 17. Jahrhundert. Dessen Spitze wird von einer Kugel aus Kupferblech mit Kreuz und Wetterhahn gekrönt.

Das Westportal mit Sprenggiebel zeigt ein Relief mit IHS im Strahlenkranz und einen Engelskopf. Das vermauerte Nordportal ist im Rahmen mit Rosetten und Engelsköpfen und der Jahreszahl 1646 bezeichnet, in der Mitte an einem Pfeiler ist das gräfliche Esterházysche Wappen zu sehen.

An der Südfront wurden Reste der spätgotischen Portalgewände aufgedeckt. Südseitig wurde die sogenannte „Haschendorfer Kapelle“ angebaut.

Weiterlesen auf Seite 3
 
 1 2 3   
190 Jahre Bienenbruderschaft
01.06.2019
Feuerwehrheuriger in Haschendorf
30.-31.05.2019
Jubiläumsmarkt
31.05.2019
Alle anzeigen